Ein 3-tägiges Training zum Überschreiten der Schwelle zu einem neuen Führungsverständnis.

5  Fragen um herauszufinden, ob das Mindful Leadership Training für Sie wertvoll sein kann:

  • Fühlen Sie sich als Führungskraft oft als ein Getriebener im Spannungsfeld multipler Anforderungen?
  • Glauben Sie, dass Sie nicht wirklich die Hoheit über Ihre Terminplanung, Zeiteinteilung und Prioritätensetzung haben?
  • Kommt in Ihrem eng getakteten Arbeitsalltag der persönliche und tiefergehende Austausch mit Ihren Mitarbeiter*innen, also mit Ihren wichtigsten Gefährten am Weg zum Erfolg, über weite Strecken zu kurz?
  • Bleibt Ihnen oft zu wenig Zeit für strategische und zukunftsorientierte Aufgaben, weil das operative Tagesgeschäft Ihre ganze Energie bindet?
  • Haben Sie öfters das Gefühl, nach einem arbeitsreichen Tag leer und ausgebrannt zu sein, ohne aber die wirklich wesentlichen Schritte gemacht zu haben?

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit Ja beantworten, bekommen Sie im Mindful Leadership Training die Chance mit einem Paradigmenwechsel Ihre Situation grundlegend zu verändern.

„Building the capacity to shift the inner place from which we operate.“

Dieses Zitat von Otto Claus Scharmer bringt den Kern des Mindful Leadership Trainings auf den Punkt.

Es beschreibt die Fähigkeit, sich seiner selbst gewahr zu sein und sein Verhalten an die jeweilige Situation anpassen zu können. Die Fähigkeit, Kraft der Selbstregulation (Geist und Emotionen) den Umständen gemäß handeln zu können.
Anstatt sich selbst wie ein Getriebener mit eingeschränktem Handlungsspielraum zu fühlen und aus der jeweiligen Not heraus das gerade am allerwichtigsten Erscheinende zu entscheiden.

Gelassenheit: Es geht darum, im Hurrikan des Tagesgeschäftes gelassen bleiben zu können und damit die Freiheit zu besitzen, sich den wesentlichen Führungsaufgaben widmen zu können.

Trainingsinhalte:

Im Training steht die Entwicklung von Achtsamkeit im Kontext von Führung und Management im Fokus, das Kennenlernen, Erlernen und Etablieren der „inneren Haltung der Achtsamkeit“.  Um diese Haltung mit den damit in Zusammenhang stehenden positiven Wirkungen im beruflichen Kontext und im Führungsalltag dann zur Verfügung zu haben.

Im rasanten Wandel der Organisationen von hierarchischen Strukturen und Prozessen hin zu agilen Formen fühlen sich Führungskräfte und Mitarbeiter*innen oftmals überfordert.
Zum einen, weil mit den bekannten Strukturen auch die damit zusammenhängenden Sicherheiten wegfallen, zum anderen weil der im „New Work“ erlebte Freiraum von den Führungskräften und von den Mitarbeitern eine viel höhere Selbstdisziplin und Fähigkeit zur Selbststeuerung verlangt, um sich nicht in die Burn Out Gefahr zu begeben.

Mindfulness und Mindful Leadership stellen eine wirksame und bewährte Methode der „inneren Arbeit“ dar. Es geht darum, die Fähigkeit zu entwickeln, hinter das äußerlich Sichtbare  – das Verhalten und die Ergebnisse von sich selbst und von Mitarbeitern  – blicken zu können und die darunterliegenden Glaubenssätze, Werte, Bedürfnisse zu erkennen, die zu dem sichtbaren Verhalten und Ergebnissen führen. Daraus entsteht Verständnis und mit dem Verstehen eröffnet sich ein neuer, größerer Handlungsraum, in welchem Konflikte vermieden bzw gelöst werden können und Veränderung erleichtert wird.

Potentiale, Wirkungen und Nutzen des Trainings:

Trainingsteilnehmer*innen berichten in Ihrem Feedback, was die Wissenschaft auch in Studien mehrfach bestätigt hat. Die im Training entwickelte Haltung der Achtsamkeit wirkt sich im beruflichen Alltag vor allem auf folgende Bereiche bzw Kompetenzen aus:

Präsenz: Mit der ganzen Aufmerksamkeit und allen Sinnen und damit auch mit dem gesamten persönlichen Potential für die jeweilige Aufgabe ganz da sein zu können.

Selbststeuerung: Entwicklung bzw Stärkung der Fähigkeit, das eigene Verhalten zu beobachten, zu bewerten, gezielt zu verstärken und an eigenen Zielen flexibel auszurichten.

Konzentrationsfähigkeit: Bei einer Sache bleiben können und diese auch zu Ende führen können. Auch wenn von vielen Seiten, sei es persönlich, per Telefon oder elektronischen Medien, Ablenkungen oder Störungen auftauchen.

Emotionsregulation: Mit im beruflichen Kontext häufig auftretenden, schwierigen Gefühlen wie Ärger, Wut, Angst achtsam umgehen können, den „inneren Container“ und emotionale Intelligenz weiter entwickeln.

Empathie: Präsenz und emotionale Intelligenz bringen die Fähigkeit ganz mit anderen Menschen und Gruppen sein zu können, deren Wesen im Moment erfassen zu können. Damit geht auch die Entwicklung der inneren Ethik einher.

Umgang mit Stress – Gelassenheit wo vorher Anspannung und Stress war, In kritischen Situation „bei sich“ und in der Ruhe bleiben können

Komplexität und Kreativität: Komplexität und Unsicherheit als solche erkennen und (aus)halten können. Der Wechsel von horizontalem, lösungsorientiertem Denken zum offenen, leeren Raum eröffnet Chancen für kreative, alternative Wege.

Kommunikation: Achtsame Gesprächsführung, das Wahre sprechen und die Kunst des wirklichen Zuhörens, Differenzierung von Wahrnehmung und Interpretation.

Im Seminar werden folgende Methoden angewendet:

  • Input (Vortrag)
  • Self Inquiry mittels Fragebogen
  • Dyade und Kleingruppenarbeit
  • Theroy – U Prozess
  • Fallarbeit: Arbeit mit von TeilnehmerInnen mitgebrachten Fallbeispielen aus deren Führungs- und Arbeitsalltag
  • Reflexionen, alleine, in der Kleingruppe und im Plenum
  • Erlernen von Übungen und Meditationen (für die Meditationen werden mp3`s zum selbständigen Üben zur Verfügung gestellt).
  • Wahrnehmungsübungen indoor und outdoor
  • Transferübungen

Das Training ist sehr praxisorientiert konzipiert. Die Umsetzbarkeit und Anwendbarkeit der Inhalte im Berufsalltag ist durch die erfahrungsbasierten Methoden gewährleistet.

Zielgruppe für das Mindful Leadership Training:

Führungskräfte, Projektleiter, aber auch Mitarbeiter*innen, welche die Vorteile von Mindful Leadership im Selbstmanagement erfahren möchten.

Teilnahmevoraussetzung:

Sie bringen die Bereitschaft mit, in den 3 Wochen zwischen Modul 1 und Modul 2 täglich ca 20 min für eine selbständig durchgeführte Übung (bei Bedarf mit mp3 Anleitung) einzusetzen.

Modul 1 und Modul 2 können nur gemeinsam gebucht werden.

Termin Modul 1:
Mittwoch 12. und Donnerstag 13. Oktober 2022
Beginn Mittwoch 9:00,  Ende am Donnerstag um 17:00
Es ist für Mittwoch Abend und für Donnerstag Morgen eine gemeinsame Übung geplant, dh die Übernachtung im Seminarzentrum wird sehr empfohlen.

Termin Modul 2:
Mittwoch 2. November 2022 9:00 bis 17:00

Ort: Seminarzentrum der Baum, Inzersdorf im Kremstal https://derbaum.net
Bitte Zimmerauswahl und Zimmerreservierung direkt mit dem Seminarhaus vereinbaren!

Ihre Investition:
Für Unternehmen: Euro 1080,00 plus UST für beide Blöcke
Für Selbstzahler: Euro 900,00 plus UST für beide Blöcke

Aufenthaltskosten und Verpflegung werden je nach Zimmertyp vom Seminarhaus direkt abgerechnet.

Leitung:
Otto Raich MBA MSc, Seit 10 Jahren selbständig als Trainer, Coach und Organisationsentwickler.
Über 20 Jahre Erfahrung als Vertriebsleiter International und als Geschäftsführer bei zwei namhaften, internationalen Konzernen Persönliche Praxis von achtsamkeitsbasierten Methoden seit über 30 Jahren.
Otto Raich bietet als Mindful Leadership Trainer die einzigartige Kombination aus Trainerqualifikation, eigener Führungs- und Managementerfahrung und langjähriger Praxis der Achtsamkeitsarbeit. Davon profitieren TeilnehmerInnen und fühlen sich inspiriert, sich auf diesen zukunftsweisenden Weg weiter einzulassen.

Referenzen für Mindfulness based Trainings:
voestalpine AG, Land OÖ, MIBA AG, Linz AG, Trikustik GmbH, OÖ Gesundheitsholding

Kontakt für die Anmeldung, Fragen, weitere Infos
office@raich-trauner.com
Tel: 0676 4040 715
https://raich-trauner.com/achtsamkeit-im-unternehmen/

Frühbucherbonus: 5% bei Anmeldung bis 31.8.2022
Anmeldeprozedur: 20% Anzahlung bei Anmeldung,

 

Seminarbeschreibung als pdf Download